Mit einer reifen Leistung sicherte sich der fliegende Norwegische Meister, Håkon Pedersen, den Sieg. Der 24 - Jährige heizte den rund 2800 Zuschauern in der Saturn Arena gemeinsam mit den neun anderen internationalen Trial - Profis mächtig ein. Lokalmatador und amtierender Deutscher Meister, Franz Kadlec aus Reichersbeuern (18 ) , wurde zum dritten Mal in Folge sensationeller Zweiter.

Europameister Gianluca Tournour (23 ) aus Italien vervollständigte das Siegerpodest . Die Zweirad - Akrobaten mussten auf ihren Motorrädern meterhohe Beton- und Holzhindernisse in sechs Sektionen möglichst fehlerfrei bezwingen. Titelverteidiger Sascha Neumann enttäuscht. Die Startaufstellung für das Finale komplettierte der Deutsche Jan Peters (28). Für den Hoffnungslauf qualifizierten sich der Brite Jack Price (18) und der Osnabrücker Jan Junklewitz(28). Letzterer holte sich das fünfte und damit letzte Finalticket. Der Titelverteidiger und amtierende Deutsche Vizemeister, Sascha Neumann aus dem württembergischen Oßweil(18), enttäuschte und konnte sich nicht fürs Finale der besten Fünf qualifizieren. Ebenfalls nicht überzeugen konnten Jonas Widschwendter (23) aus dem österreichischen Oberaudorf, der Tscheche Martin Matějíček(21) sowie der DM-Drittplatzierte Jarmo Robrahn (16). Im Finale mussten die Fahrer die sechs Sektionen mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad absolvieren. Unter dem anfeuernden Applaus der Zuschauer herrschte Spannung bis zur letzten Minute. Kadlec, der zunächst die Vorläufe mit Bravour dominiert hatte, erhielt im Endlauf der fünf Besten insgesamt sechs Strafpunkte. Pedersen hingegen leistete sich lediglich zwei Fehler und zog in der Punktewertung damit an allen vorbei.

mehr Bilder hier klicken 

 

 

00Hallentrial 2016 179