Hallo Tourenfahrer der Motorsport-Vereinigung Franken! Vom 14. bis 16. Juli ging die MVN auch dieses Jahr wieder auf eine mehrtägige Motorradtour. Dieses Mal in eine neue Region: den Harz. Unser Ziel war das Hotel "Zum Kanzler" mitten im Fachwerkstädtchen Stolberg (Harz).

  • Harz17_01
  • Harz17_05
  • Harz17_03
  • Harz17_04
  • Harz17_02
  • Harz17_06
  • Harz17_07

 

Weitere zu diesem Gasthaus findet ihr unter folgender Internetseite:
www.zum-kanzler.de

 

MVN-Motorradtour 2017

Die Motorsportvereinigung Franken führt neben anderen sportlichen Veranstaltungen und Vereinsaktivitäten seit 2006 jedes Jahr eine Wochenend-Motorradtour durch.
Die diesjährige Auflage führte am 14.-16.07.2017 in und durch den Harz.

Es meldeten sich insgesamt 24 Teilnehmer an, von denen 16 dem Verein angehören. Von den acht Nicht-Vereinsmitgliedern haben vier das erste Mal teilgenommen.

Wie im Vorfeld geplant fanden sich die meisten Teilnehmer am Morgen des 14.07.2017 in Bubenreuth bei Erlangen bei der Bäckerei Pickelmann ein, um anschließend frisch gestärkt und mit vollen Tanks die Anreise in drei Gruppen in Angriff zu nehmen.
Ein Teilnehmer konnte leider gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen, während zwei weitere aus beruflichen Gründen bzw. fernliegendem Wohnort individuell anreisten.

Die Anreise führte über ca. 300 Kilometer auf Land- und Bundesstraßen durch die Fränkische Schweiz und über den Thüringer Wald, anschließend durch die Goldene Aue und über den Kyffhäuser nach Stolberg/Harz.
Ein Teilnehmer musste dabei leider durch einen technischen Defekt bedingt die Tour abbrechen. Dank des ADAC-Pannenservice kamen sowohl er wie auch sein Motorrad bis zum Abend wohlbehalten zu Hause an.
Bis auf kurze Schauer war auch das Wetter angenehm, so dass die Anreise ein gelungener Auftakt des Wochenendes war.

Das Hotel „Zum Kanzler“ in Stolberg/Harz bot eine angenehme Unterkunft und Bewirtung am malerischen Markplatz des Fachwerkstädtchens.

Am Samstagmorgen ging es auf die eigentliche Runde durch den Harz. Auch diese führte über gut 300 Kilometer, wobei eine Gruppe mit dem Uhrzeigersinn und zwei Gruppen entgegen dem Uhrzeigersinn fuhren. Dabei wurden hauptsächlich Landes- und Kreisstraßen befahren, was die Verkehrsdichte über weite Strecken erfreulich niedrig hielt und auch in der Gruppe angenehmes Fahren ermöglichte. Besonders am Vormittag war noch streckenweise Vorsicht wegen feuchter Fahrbahn geboten.
In beiden Richtungen gesehen auf ungefähr der Hälfte der Strecke lag das Restaurant Halali in Torfhaus, an dem innerhalb einer Viertelstunde alle Teilnehmer eintrafen. Das gemütliche Mittagessen diente auch dem Aufwärmen, denn auf gut 800 Meter Seehöhe war es recht frisch.
Trotz dunklen Wolken blieben die Teilnehmer von Regen verschont und am Nachmittag klarte es zunehmend auf, so dass eine Kaffeepause im Freien möglich war.
Nach einigen sonnigen Kilometern durch den Südharz kamen alle Teilnehmer wohlbehalten im Hotel an. In gemütlicher Runde auf dem Freisitz fanden die kurvigen Straßen und die abwechslungsreiche Landschaft des Harzes viel Lob.

Am Sonntag führte die Rückreise zuerst wieder über den Kyffhäuser, um dann westlich von der Anreiseroute den Thüringer Wald zu erreichen. Auf der Schmücke, unweit Oberhof am Rennsteig gelegen, kehrten alle Teilnehmer mit etwas zeitlichem Versatz zum Mittagessen ein.
Ein Teil entschied sich am Nachmittag für die schnellere Heimfahrt über die Autobahn, während die meisten im Großraum Nürnberg Wohnenden in Gügel bei Scheßlitz noch einen Kaffee genossen.

Am Sonntagabend waren schließlich alle wieder gut zu Hause angekommen.

Im Herbst werden dann bereits die Überlegungen für MVN-Motorradtour 2018 beginnen.

Die Vorstandschaft